11 Stimme

Kennt jemand das Problem dass der Rachen schlecht riecht?

Frage von Gast | 14.02.2021 um 19:31

Ich putze zwar wie empfohlen, aber leide trotzdem oft schon direkt nach dem Putzen an einem unangenehmen Geschmack hinten im Rachenbereich und wenn ich hauche rieche ich, dass es müffelt.

Ich glaube vielleicht nutze ich die falsche Zahnpasta, dass ich dagegen Unverträglichkeiten habe. Aber bisher war es irgendwie egal welche Zahnpasta ich nutzte. Manchmal geht es für ein zwei Stunden, oder der Geruch geht gar nicht weg. Kann so was auch Hormonelle Ursachen haben, wegen der Regelblutung, dass es dadurch schlimmer riecht? Ich habe zu der Zeitmeistens Bauch-Darmbeschwerden. Ich denke mir manchmal auch, es könnte sein, dass ich Zucker nicht vertrage?

Ich gehe nie ohne Kaugummi unter Leute.

Und erst kürzlich habe ich eine Frau im Supermarkt durch die Maske gerochen - meterweit -. Die hatte wirklich sehr schlimmen Mundgeruch, aber ich dachte erst ich sei das, das der Kaugummi nicht wirkt usw.

Das ist nicht toll.

AntwortenPositivNegativDatumStimmen
00 Stimmen

Ich würde an deiner Stelle als erstes zum Zahnarzt gehen und abklären dass mit deinen Zähnen und deinem Zahnfleisch alles in Ordnung ist. Der Geruch kann von entzündetem Zahnfleisch, Karies etc kommen.

Meist sind es Bakterien, die sich irgendwo eingenistet haben, von Essensresten und Co leben und den üblen Geruch produzieren. Da hilft dann auch normales Putzen nicht mehr, wenn das alles zu tief sitzt.

Wichtig ist dass du so schnell wie möglich zum Arzt gehst, denn umso länger die Bakterien wirken können und umso tiefer sie sich einnisten, umso schwieriger wird es, die Sache zu behandeln.

Der soziale Aspekt - siehe deine Geschichte aus dem Supermarkt - ist ein weiterer wichtiger Punkt, die Sache schnell anzugehen. Hinterher bist du nur noch verunsichert.
14.02.2021 um 20:24

AntwortenPositiv Negativ
00 Stimmen

Tja ich war leider erst bei einer Zahnärztin die meinte alles sei ok soweit. Ich habe der erklärt, dass ich auch mal Soor hatte was ich mit einer Creme behandeln lies und jetzt ist es scheinbar weg. Die meinte es sei alles ok und meine Weißheitszähne kämen hätten aber genug Platz. Also fürs Wegmachen ist die nicht.

Mein Problem kommt jedenfalls direkt aus dem Rachen irgendwie. Ich hatte mich schon belesen, dass es vielleicht Mandeln sein könnten oder der Magen nicht richtig schließt. Es könnte an zuckerhaltigen Speißen liegen oder ich vermute auch Stoffe in der Zahnpasta (Zinkinverträglichkeit?) Oder an der Regelblutung. Weil vor paar Tagen und Wochen wo ich keine Regel hatte, war das noch nicht so schlimm.

Die Frau im Laden hatte übrigens eine Bekannte zu reden und dabei eine "Duftwolke" meterweit um sich gezogen. Aber ich meine sie hatte trotzdem jemanden, nicht wie ich.

Was den Gestank bei mit verursacht, was es genau ist weiß ich eben nicht. Von Ärzten und Ärztinnen erwarte ich gar nichts mehr, weil die mich immer mit meinen Problemen alleine lassen. Die reden viel, verschreiben was (was ich dann evtl. noch zuzahlen muss) und dann wars das oder ich soll mich (Hautarzt war das) nackt zum "Körpercheck" machen beim nächsten Termin.

Ich habe wegen stinken noch andere Probleme und Sorgen aber niemand hilft mir damit. Ich weiß nicht ob das daran liegt, dass ich ein Mädchen bin oder weil ich nicht feminin aussehe oder arm bin. Die Ärzte wissen von der Krankenkasse bestimmt dass ich Arbeitslosengeld bekomme. Und die Schwestern -das war egal wo ich war, lästern immer über die Patientinnen. Ist echt traurig so was.

Und ich bin aber letzten endes die die gesagt bekommt sie soll sich mal waschen - was mir jetzt noch nicht passiert ist. Aber es ist immer kurz davor.
15.02.2021 um 17:29

Positiv Negativ
00 Stimmen

Das ist natürlich alles sehr schwierig. Im Endeffekt bist du auf die Ärzte angewiesen, um gewisse Sachen abklären zu können. Ich finde, das geht einfach gar nicht, wie du da behandelt wirst! Oder dass die Schwestern über dich lästern. Eigentlich müsstest du das der Ärztekammer melden, damit solche Ärzte verschwinden. Egal was für einen Patienten sie vor sich haben, sie sollten jeden gleich behandeln!

Ein paar Dinge kannst du natürlich auch ohne Ärzte ausprobieren. Da könntest du ja schon mal mit den einfachsten Dingen anfangen. Zum Beispiel die Sache mit der Zahnpasta oder dem Zucker. Stelle einfach mal eine Weile deine Ernährung um und schau, wie sich das nach ein paar Tagen auswirkt. Dasselbe kannst du auch mit der Zahnpasta probieren, dafür brauchst du die Ärzte nicht.

Bei den Mandeln und dem Magen wird es natürlich schon schwieriger. Aber ich würde die Hoffnung nicht ganz aufgeben, dass es nicht irgendwo doch noch Ärzte gibt, die ein bisschen Anstand haben und dich normal verhalten. Das macht natürlich alles keinen Spaß, aber du musst einfach verschiedene Ärzte durchprobieren, bist du ernst genommen wirst. Leider ist das so, muss ich leider sagen.

Zu der Frau im Laden: Ich habe einmal von einer gehört, die auch irgend eine Krankheit hatte, wodurch sie extrem gestunken hat (wahrscheinlich noch viel mehr als das bei dir ist) und die hatte einen festen Freund, der nicht riechen konnte. Und schon war das Problem gelöst. Denkt dran, es gibt immer irgendeine Lösung!
15.02.2021 um 21:38

Positiv Negativ
00 Stimmen

Ja es kann schon sein, dass immer eine Lösung gibt. Bei mir sehe ich aber irgendwie schwarz.

Ich möchte den Gestank loswerden nicht weil mich so keiner will, sondern damit ich besser mit mir klarkommen kann, mich nicht schämen brauch und das sagen kann was ich zu sagen habe.

Aber so schäme ich mich einfach viel zu extrem.

Ich wünschte dieser Gestank würde einfach verschwinden. Vielleicht hilft es "mal einen zu kippen" also hochprozentigen Alkohol in einem Kurzen zu schlucken, damit das Zeug meinen Rachen desinfiziert. Das hat mir einer geraten, dem ich das Problem erwähnt habe. Mundwasser ist leider nicht zum Schlucken gedacht, weil es für den Mundraum ist. Mein Problem scheint aber im Rachen zu sitzen. Mandeln können es viellecht auch sein oder doch die Zahnpasta auf die ich allergisch reagiere.

Weil der Gestank zur Periode schlimmer war, würde ich mal vermuten, dass es mit an den Hormonen liegt wie stark sich der Gestank bzw. die allergische Reaktion ausprägt.

Wenn ich mal so überlege, dann habe ich ständig keinen guten Rachengeruch. Nur die Intensität wechselt. Ich würde gern was dagegen machen, um unangenehmen Situationen aus dem Weg zu gehen. Leider bekam ich noch nie Hilfe von einem Artz oder einer Ärztin.
15.03.2021 um 11:58

Positiv Negativ
00 Stimmen

Versuchen kann man natürlich alles, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass das Trinken von hochprozentigem Alkohol etwas bringen würde. Für eine echte Desinfektion müsste der Alkohol viel länger auf mögliche Bakterien einwirken. Beim bloßen Trinken rauscht der Alkohol doch nur durch deine Speiseröhre hindurch und berührt unter Umständen nicht einmal die Wände der Speiseröhre. Und was ist, wenn die Bakterien in deiner Luftröhre oder woanders sitzen?

Dass du dich schämst ist nur verständlich, es würde sicherlich allen so gehen! Trotzdem glaube ich daran, dass es irgendwo da draußen eine Lösung gibt.

Hast du es denn schon einmal mit einer anderen Zahnpasta versucht? Das wäre ja eine Sache, die du sehr schnell ausprobieren könntest.

Was die Ärzte angeht würde ich einfach regelmäßig neue Ärzte aufsuchen und darauf hoffen, irgendwann auf jemanden zu finden. Vielleicht einmal pro Monat ein Versuch oder so, jeden Tag würde ich das auch nicht machen, sonst wird es zu frustrierend, wenn da nicht etwas bei herum kommt und du kommst zu nichts anderem mehr.
21.03.2021 um 15:33

Positiv Negativ
Antworten
Antworten

Ähnliche Themen

High Heels fallen vom Fuß

Frage | 17 Antworten

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.