00 Stimmen

Habt ihr auch unhilfreiche Erfahrungen mit Ärzten und Krankenpersonal?

Frage von Divers | 07.04.2021 um 15:26

Hi, da ich leider fiese Schmerzen hatte und noch andere schmerzhafte Symptome (von was weiß ich nicht), habe ich mich dazu durchgerungen ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, jedoch hat man mir nicht geholfen. Mein Körper hat sich nach dem ArztBesuch und danach im Krankenhaus (Warteraum weil die Schmerzen nicht wegwaren nach dem Arzt) selber geholfen. Ich bin jetzt zum Glück wieder Symptomfrei. Mir wurde nur Blutdruck gemessen, Blut grnommen und abgetastet beim Arzt. Ich hatte aber weiter starke Schmerzen und Übelkeit und bin dann ins nächste Krankenhaus. Dort musste ich lange auf eine Ärztin warten, die dann zur Rezeption schon meinte, sie sei voll sie behandle mich nicht. Dann hat die mir das noch mal gesagt. Zum Glück waren die Schmerzen in der Wartezeit bereits schwächer geworden Jetzt ist es ganz weg als hätte ich nichts gehabt.

Das ist nicht das erste Mal, dass mir nicht geholfen wird, obwohl ich wirklich Hilfe brauche und das sogar gesagt habe. Die paar Arztbesuche die ich hatte sind immer entweder gar nicht hilfreich oder nur halbseitig hilfreich gewesen. Meistens gehe ich nicht zum Arzt wenn mir schlecht ist. Es war eigentlich nur dieses Mal jetzt so schlimm, aber mir wurde dennoch nicht geholfen.

Kennt ihr das vielleicht auch? Ich denke passiert das, weil ich als Mädchen nirgends ernst genommen werden und wegen noch anderer Benachteiligungen. Ich muss wenn es mir schlecht geht mich selber irgendwie betun, da ich wohl auf viele Ärzte und Krankenhauspersonal (Krankenschwestern lästern meistens in meinem Beisein sogar) unsympathisch wirke.  Ich las schon, dass unsympathische Patientinnen eher unterbrochen und Fehldiagnostiziert oder eben kaum untersucht und vertrieben werden. Ich kann nur bestätigen, dass ist meine Realität leider. Wie erwähnt bin ich deswegen kaum bei Ärzten obwohl es beeinträchtigende und manchmal wie heute auch sehr schmerzhafte Symptome gibt.

Das ich überhaupt angerufen habe, jetzt wo die Symptome weg sind, kommt mir auch sehr dumm vor. Ich denke wenn ich zugebe vor dem Arzt der mich halbseitig untersucht hat, dass die Schmerzen spurlos verschwanden im Verlauf des Tages, dass er mir unterstellt es sei psychosomatisch. 

Meine Erlebnisse mit anderen Menschen zeigen mir immer wieder, dass ich gar nicht erst hätte geboren werden sollen. Viel Ärger und Schmerz wäre mir erspart geblieben.

Wie geht ihr damit um, wenn ihr überall ausgestoßen werdet?

AntwortenPositivNegativDatumStimmen
Avatar
00 Stimmen

Keine Sorge, ich bin männlich und habe sonst in Gesellschaft keinerlei Probleme gut anzukommen und mir passiert trotzdem dasselbe beim Arzt auch dauernd. Das hat nichts mit dem Geschlecht und offenbar auch nichts mit Sympathie zu tun!

Der Gipfel war dass ich 5 Stunden mit einem Bandscheibenvorfall im Wartezimmer saß und ich kurz davor war mich dort mit einem Krankenwagen abholen zu lassen, so haben sich die Schmerzen verschlimmert. Hat den Arzt nicht interessiert.

Vielleicht ist mein Fehler dass ich kein Privatpatient bin!
08.04.2021 um 12:05

AntwortenPositiv Negativ
Avatar
00 Stimmen

Ich kann dir nur empfehlen, dich aus deiner Opferrolle zu befreien! Es ist wenig sinnvoll, sich selbst einzureden, dass einem dies und das nur widerfährt weil man diese und jene Eigenschaften hat oder eine Frau ist. Solange du dieses Denkmuster beibehälst, wird es dir nicht besser gehen.

Unabhängig davon kann ich dir nur Recht geben. Ich finde unser Gesundheitssystem auch heillos überlastet, hier liegen einige Dinge im Argen und der Patient kommt meistens ganz zuletzt. Denke fast jeder kann entsprechende Erfahrungen beisteuern, das trifft fast jeden. Das liegt aber am Gesundheitssystem selber, nicht an dir.
09.04.2021 um 16:04

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Welches Haustier habt ihr am liebsten?

Offene Abstimmung | 2 Kommentare

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.