-2 2 Stimmen

Nachhilfe - Privat oder Schülerhilfe?

Frage von Gast | 20.02.2012 um 21:05 Uhr

Der Lehrer meines Sohnes hat mir empfohlen, dass ich mich mal nach Nachhilfe für meinen Sohn umsehe, da mein Sohn nicht mehr wirklich im Unterricht mitkommt.

Nun frage ich mich, was die beste Lösung ist: Soll ich besser private Nachhilfe bei einem anderen Schüler oder Studenten nehmen oder doch eines der vielen kommerziellen Angebote nutzen, also zum Beispiel Schülerhilfe oder wie sie alle heißen?!

Was gibt es da für Vorteile und Nachteile und was muss ich beachten?!

AntwortenPositivNegativDatumStimmen

OnlyUp

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
02 Stimmen

Also ich bin für Schüler bzw Mitschüler. Die sind erstens viel näher am Stoff dran und wissen worauf es ankommt und kennen sogar die Lehrer.

Das ist dann viel persönlicher als bei der Schülerhilfe. Da sitzen doch eh nur alle zusammen in einem Raum und es gibt keine persönliche Einzelbetreuung. Teilweise sogar viele Kinder, die ganz unterschiedliche Fächer beigebracht werden sollen in einem Raum!

Und ich würde mein Geld auch lieber einem Schüler anvertrauen, der das Geld viel nötiger braucht als irgendwelchen kommerziellen Betreibern!
22.02.2012 um 10:48 Uhr

AntwortenPositiv Negativ

Hungry Vision

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
11 Stimme

Private wie auch kommerzielle Nachhilfeangebote können gut oder schlecht sein. Es kommt immer darauf an, wie gut das einzelne Angebot ist, daher solltest du auf die Qualität achten. Gruppenangebote würde ich von vorneherein ausschließen und vorher mit den Leuten reden. Da erfährst du recht schnell, ob sie überhaupt Erfahrung haben und wie ernst derjenige seinen Job nimmt. 

Achte zum Beispiel darauf ob und wie man sich nach dem Stoff erkundigt und ob man sich vorbereiten möchte. Gute Nachhilfelehrer fragen nach dem Stoff, lassen sich Unterrichtsmaterial geben, fragen wo der Schüler gerade ist und lassen sich auch auf eine kostenlose Schnupperstunde ein, um zu sehen, ob man überhaupt zueinander passt. Denn auch das ist wichtig, wenn die Harmonie nicht stimmt, hat man ja auch keine Lust etwas zu lernen oder überhaupt etwas zu tun.

Lasse dir auch zeigen, welche Unterrichtsmaterialen verwendet werden und wie viel Mühe sich der Nachhilfelehrer geben will. Hat er zum Beispiel Arbeitsblätter oder vergleichbares vorbereitet?

Auch wichtig: Wird zum selbstständigen Lernen erzogen, so dass die Nachhilfe irgendwann nicht mehr nötig ist oder ist das dem Lehrer egal.

Das sind alles Dinge, die sowohl Schüler als auch andere Angebote leisten können. Es kommt also meiner Meinung nach nicht darauf an, ob Schüler oder kommerziell sondern auf die Qualität und die kann bei beiden top oder mies sein!
24.02.2012 um 17:25 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
00 Stimmen

Die Ernsthaftigkeit ist auch wichtig! Ich kannte mal eine Nachhilfeschülerin, die hat sich die ganze Zeit nur mit meinem Sohn unterhalten. Aufgefallen ist mir das als ich gehört habe, dass die beiden sogar Fernesehen geguckt haben und immerzu gelacht und gekichert haben. Und ich habe diese "Stunden" auch noch bezahlt. Also immer vorsichtig sein!
26.02.2012 um 08:48 Uhr

AntwortenPositiv Negativ

Max Benwer

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
00 Stimmen

Nicht nur auf den Preis achten! Es gibt genauso viele teure schlechte Angebote wie gute billige Angebote. Manchmal kann da echt der Mitschüler die beste Wahl sein.
28.02.2012 um 16:40 Uhr

AntwortenPositiv Negativ

Assessi

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
00 Stimmen

Ich bin sehr unzufrieden mit Nachhilfeinstituten. Zunächst waren die Gruppen viel zu groß und alle hatten einen unterschiedlichen Leistungsstand, so dass gemeinsames lernen nicht möglich war und schon gar nicht individuell auf einzelne eingegangen werden konnte.

Dann war der Preis für sowas viel zu hoch zumal man sogar noch in den Ferien weiterbezahlen sollte, obwohl da kein Unterricht stattfand. Leider war der Vertrag auch nicht gerade so, dass man da jederzeit aufhören konnte.

Also immer Einzelunterricht nehmen, sonst ist es genauso wie in der Schule. Nachhilfe von Schülern oder Studenten sind auch viel flexibler als die Institue, Schüler können auch mal am Wochenende vorbeikommen und es gibt keinen Knebelvertrag!
02.03.2012 um 11:43 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Preise für Nachhilfe
Frage | 5 Antworten

Wichtiger Hinweis

Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.