22 Stimmen

Wie kommt es zum Jo-Jo Effekt?

Info von Ewig Jung | 19.06.2013 um 14:38

Um uns und den Menschen zu verstehen, müssen wir manchmal weit zurückgehen - denn wir sind das Produkt unzähliger Jahre Evolution.

Back to the Roots

Und das was in dieser Zeit am meisten gezählt hat, ist das blanke Überleben! Sonst wären wir heute schon längst ausgestorben und wir bräuchten uns keine Gedanken über Diäten und Abnehmen zu machen.

Neben dem nicht-gefressen-werden ist der wichtigste Punkt beim Überleben nicht zu verhungern. In unserer heutigen Welt, die Nahrung im Überfluss kennt, ist das vielleicht schwierig nachvollziehbar, aber wenn wir uns vorstellen, unsere Nahrung sammeln zu müssen und Tiere zu erlegen, um an Fleisch zu kommen - und das zu jeder Jahreszeit, auch im Winter - ist es sicher einleuchtend, dass es nicht immer einfach war, an Nahrung zu kommen.

Aus diesem Grund war es für den Steinzeit-Menschen absolut wichtig, auch gewisse Notzeiten mit wenig Nahrung zu überstehen. In diesen Notzeiten war es wichtig, mit weniger Essen als sonst auszukommen. Der Körper hat in solchen Fällen gelernt, seinen Energiebedarf und den Grundumsatz zu senken. Denn bei gleichbleibendem Energiebedarf wäre es vermutlich gestorben.

Frühe Steinzeit versus Moderne Diäten

Kommen wir nun zu unserer Diät. Wenn wir unsere Nahrung verringern oder vielleicht gar nichts mehr essen, läuft in unserem Körper automatisch das Steinzeit-Programm an: der Körper denkt, dass eine Notphase beginnt und daher der Energiebedarf gesenkt werden muss. Und das macht unser Körper dann auch. Auch heute noch.

Zusätzlich geht unser Körper an unsere Energiereserven, wir nehmen ab. Bis dahin passiert das, was wir uns durch die Diät gewünscht haben.

Essen nach der Diät

Irgendwann haben wir aber genug abgenommen und möchten zu unserem alten Leben zurückkehren und mal wieder ein bisschen sündigen (was auch erlaubt sein sollte). Allerdings müssen wir bedenken, dass unser Körper sich zu diesem Zeitpunkt immer noch in seinem Notfallprogramm mit verringertem Energieumsatz befindet.

Und immer wenn wir dem Körper mehr Nahrung und Energie geben, als er braucht, rüstet sich unser Körper für die nächste Notphase und speichert die Energie in seinen Fettreserven - wir nehmen zu. Und gerade direkt in der Phase nach der Diät braucht unser Körper besonders wenig Energie und kann daher auch besonders viel speichern und daher zunehmen.

Genau das führt zu unserem gefürchteten JoJo-Effekt. Kaum ist unser Gewicht unten, schnell es wie ein Jo-Jo auch schon wieder hoch und die ganze Diät hat nichts gebracht außer Frust. Oft ist das Gewicht nach der Diät und dem Eintreten des JoJo-Effekts sogar noch höher als vor der Diät.

Den Jo-Jo Effekt vermeiden

Sind wir uns diesen Mechanismen bewusst, können wir den JoJo-Effekt erfolgreich überlisten. Wie das geht, zeige ich in meinem Artikel 10 hilfreiche Tipps, um den Jo-Jo Effekt zu vermeiden. Die dortigen Tipps zeigen euch, was ihr machen müsst und wie ihr schon während der Diät und dem Abnehmen vorgehen solltet, um möglichst lange das niedrige Gewicht zu halten.

AntwortenPositivNegativ

Über den Autor

AvatarDer Autor hat keine Kurzbeschreibung seines Profils angegeben.
Profil anzeigen

 

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.