00 Stimmen

Jungen/Männer viktimisieren sich immer selber, wie Buddhisten ungefähr

Frage von Divers | 20.07.2021 um 21:48

Was nehmen die sich für Rechte raus so was anmaßendes zu tun?

Mir ist schon oft passiert, dass im Internet User sonst was behauptet haben wie schlecht es ihnen doch geht und sinnlos alles sei, wenn ich dann mal nachhake wieso die so etwas als Junge/Mann schreiben, heißt es dann schnell wieso nicht und die fangen dann an beleidigend zu werden, - ich soll mich umbringen - wenn ich schreibe wieso. Dabei schreiben die selber, dass sie Angst vor einem suizidalen Fehllauf haben, aber es "Untermenschen" wünschen denen es tatsächlich schlechter geht, passt schon.


Es ist doch offensichtlich und die sind so anmaßend, widerwärtig. Einfach weil das Typen sind glauben die sie können sich erlauben zu klagen und Mitleid stünde denen zu.
Wenn ich ein Typ wäre hätte ich gar keine Grenzen die mich aufhalten. Aber als Mensch mit Vulva habe ich wie jede andere und wie jedes weibliche Tier geradezu eine Berechtigung traurig zu sein und vieles sinnlos und zum Verzweifeln zu finden und ich habe das Recht meine Aggressionen freien Lauf zu lassen, werde aber immer daran gehindert. Zum Leiden sind wir prädistiniert auf so einem Planeten. Für Menschen wie mich gibt es nur männerverursachten Terror.
Die ganzen Strukturen unter denen ich und andere Frauen und weibliche Tiere zu leiden haben, sind männergemacht. Was ich mir alles für schmerzhafte Sinnfragen und Beleidigungen ertragen musste, hat denselben Ursprung.
Aber solche Typen die dann behaupten es ginge ihnen ach so schlecht, scheinen das nicht sehen zu wollen und maßen sich sogar zu Klagen an. Das ist genauso widerwärtig, wie Menschenhandel und Kindesmissbrauch an sich, was die ja auch verursachen.
Ich bin vielen schlimmen Sachen ausgesetzt, von Obdachlosigkeit bedroht, bin arm, sehbehindert und weiblich auf einem patriarchalen Planeten. Nie hatte ich Freundinnen, obwohl ich welche verdient habe, aber jeder Hässlon kann sich einfach eine Frau wie Vieh kaufen und diese verkaufen.
Ständig muss ich Lügen und Gewalt ertragen, wie meinesgleichen verspottet, vereinzelt, ausradiert und umgebracht wird durch alle Männerindustrien und deren "Heiler". Viele Frauen haben die so abgerichtet, dass die bei all dem noch mitmachen, sich selber schänden.
Klaus Theweleit hat ein interessantes Buch geschrieben "Das Lachen der Täter".
Das habe ich immer vor Augen, denn nie gewinnt mal das Gute und das geht schon seit Jahren so.
Ich hoffe wenigstens nicht so alt werden zu müssen, wie Greisinnen. Ich wäre lieber nie geboren und morgen brauch ich nicht mehr erleben.
Es sind Männer die mein Leben und das so vieler anderer Frauen und weiblicher Tiere ruiniert haben. Ohne die müsste ich mich nicht in meiner 28quatratmeter Wohnung verkriechen.
Ohne die könnte ich überall hin zu jeder Tages-Nachtzeit gehen und könnte einfach leben. Ich müsste mir nie Gedanken machen ob dieses und jenes nicht zu einer Vergewaltigung führt und das Fernsehprogramm wäre auch auf meine und die anderer Frauen Bedürfnisse angestimmt. Im Teletext würde nicht mehr um Menschenhandel und Kindesmissbrauch geworben werden. Die "Frauen"Magazine wären ebenfalls mal für Frauen, statt gegen die.
So vieles wäre besser, ich könnte mich endlich willkommen fühlen. Ich habe in den letzten Tagen richtig gemerkt, um wie vieles besser es doch wäre, wenn Typen einfach verschwinden. Ich müsste nicht mal mehr Angst vor der Obdachlosigkeit haben - die würde es dann aufgrund freier Wohnplätze nicht mal mehr geben.
Das alles so schlimm ist und überhaupt meine Geburt und alles weitere Elend, ist die Schuld von Männern. Erzeuger, Mediziner, Psychiater bis oben zu den Politikern, den Unternehmern und Gott wenn an den geglaubt wird.
Durch die kann ich nur dahinvegetieren und hoffen, dass ich einfach nicht mehr aufwache. Das war dann mein "Leben", schlimmer als irgendein Trottel musst ich ertragen, was die produziert haben. Muss sogar noch fürchten als Leiche von einem Obduzieren vergewaltigt und abdotografiert zu werden. - Es steht wohl eher die Frage im Raum warum der es nicht machen sollten. Nekrophile gibt es wie Sand am Meer.
So was ist verwerflich was die machen. Mein Leid wie das anderer Frauen und Tiere, wird ja nicht mal anerkannt, durch diese Kothaufen. Wenn jemand das Recht hat Amok zu laufen und Typen abzuknallen, zu verstümmeln usw. dann sind das nur Frauen. Das so was kaum eine macht ist eigentlich kompletter Wahnsinn.


Sobald ich gar nichts mehr habe, werde hoffentlich ich eine sein, die diesen Wahnsinn durchbricht. Dann gehe ich wenigstens nicht ganz so kampflos unter. Ich weiß aber das Männer so was schon ahnen, dass die "Untermenschen" gefährlich werden können. Deswegen deren ganzen Vorkehrungen, um kaum Frauen auf den Planeten zu lassen (Fembryozide) und die frühzeitig zu traumatisieren (Kindesmissbrauch) und medial wird dann Heterosexismus und Rivalität zwischen Frauen propagiert und die Frau auf ihren Zuchtstutenobjektplatz verwiesen. Das ist alles so schrecklich.

Die reicheren Männer schützen sich in ihren Bunkern umgeben von Leibwächtern. Ich hoffe irgendwann werden Frauen denen zeigen, was Leid bedeutet. Dann wissen sie was es heißt eine Frau zu sein, Schlachtschwein, Opfer.
Die Typen sollen mal wirklich Leid fühlen und zwar wie sie es jeder Frau antun, lebenslänglich mit einem qualvollen elendigen Sterbeprozess, in ihrem eigenen Kot und alle Welt darf dabei zusehen wie die winselt sterben. Ich wünsche denen noch so vieles schlimmer mehr. Ich hasse die berechtigt, das sollten mehr Frauen tun.

Ich will keine "Gleichstellung" mit Vergewaltigern, sondern einfach Gerechtigkeit und die Freiheit die mir zusteht, das zu tun was ich will und das zu haben was ich brauch.

Wenn ich zeichnen könnte würde ich das alles zeichnen, könnte ich Instrumente spielen und singen würde ich Musik darauß machen, könnte ich programmieren ein Videospiel. Ich würde den Typen zeigen wo die hingehören, aber die haben mir ja alles verbaut. 

AntwortenPositivNegativ
00 Stimmen

Willst du jetzt also sagen Männer dürfen keine Probleme haben oder deren Probleme sind niemals so schlimm, wie die von Frauen?

Oder was willst du uns damit sagen?!
20.07.2021 um 23:11

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Männer und hohe Absätze

Offene Abstimmung | 26 Kommentare

Neuester Modetrend: Meggings

Artikel | 5 Kommentare

Machen enge Hosen Männer unfruchtbar?

Offene Frage | 3 Antworten

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.