1 1 Stimme

Programm im ZIP-Ordner

Info von Stefan Trost | 22.03.2015 um 11:40 Uhr

Wenn Sie eines unserer Programme öffnen, kann es passieren, dass die folgende Warnung angezeigt wird: "Die Programmdatei befindet sich offenbar noch im ZIP-Archiv. Dadurch können eventuell nicht alle Funktionen des Programms fehlerfrei ausgeführt werden. Bitte entpacken Sie das Programm aus dem ZIP-Ordner und starten Sie das entpackte Programm danach erneut."

Was aber hat diese Warnmeldung zu bedeuten und was ist nach der Meldung zu tun? Diese Fragen möchten wir in dieser Info beantworten.

Wir liefern unsere Software in ZIP-Dateien aus. ZIP-Dateien oder ZIP-Archive sind vergleichbar mit einem normalen Ordner auf dem Computer. Allerdings haben ZIP-Archive den Vorteil, dass sie komprimiert sind und daher weniger Speicherplatz benötigen und dass man sie behandeln kann, wie eine einzelne Datei. Es lassen sich also problemlos mehrere Dateien in nur einer ZIP-Datei bündeln und dann gemeinsam versenden. Mit anderen Worten eignen sich solche Archive ideal, um Softwaredateien aus dem Internet herunter zu laden.

Hinzu kommt, dass die meisten Betriebssysteme ZIP-Dateien im Gegensatz zu anderen Archiv-Formaten automatisch unterstützen und der Nutzer dadurch in der Regel keine gesonderte Software benötigt, um eine ZIP-Datei zu öffnen. Deswegen haben wir uns für das ZIP-Format entschieden.

Dateien und Programme in ZIP-Dateien

Ein kleiner Nachteil der ZIP-Archive besteht darin, dass man das Archiv zunächst entpacken sollte, bevor man mit den Dateien darin arbeitet. Viele Dateien aus ZIP-Archiven lassen sich zwar trotzdem aus dem Archiv heraus öffnen, dies kann aber zu Problemen, zum Beispiel beim Speichern führen.

So ist es auch bei Programmen, die noch in einer ZIP-Datei liegen. Ein Problem ist beispielsweise, dass das Programm, wenn es in einem ZIP-Archiv liegt, keinen Zugriff auf die Dateien im Programmordner hat. Dies können zum Beispiel Konfigurationsdateien, Einstellungen oder andere Dateien sein, die das Programm zur Laufzeit benötigt. Und genau das ist der Grund, wieso wir in den Programmen die oben genannte Warnung zeigen, wenn sich das Programm offenbar noch in der ZIP-Datei befindet. In diesem Fall lässt sich das Programm nämlich meist noch öffnen, aber nur in einem eingeschränkten Funktionsumfang benutzen - zum Beispiel funktioniert das Speichern von Einstellungen nicht.

Daher empfehlen wir, die Programmdateien immer zunächst zu entpacken, bevor Sie das Programm benutzen.

ZIP-Dateien entpacken

In der Regel benötigt man kein zusätzliches Programm, um ZIP-Dateien zu entpacken. Meistens ist es ausreichend, mit der rechten Maustaste auf die ZIP-Datei zu klicken und im sich öffnenden Kontextmenü auf "Entpacken", "Extrahieren", "Alle extrahieren" oder dergleichen zu klicken. Anschließend kann man einen Ordner wählen, in den die Dateien aus dem Archiv gespeichert werden sollen. Anschließend kann man das Programm von diesem Ordner aus öffnen und normal nutzen.

Ansonsten kann man zum Beispiel auch Programme wie 7-Zip verwenden, um ZIP-Archive zu entpacken.

AntwortenPositivNegativ

Über den Autor

Avatar AutorSoftware von Stefan Trost finden Sie auf sttmedia.de. Benötigen Sie eine individuelle Software nach Ihren eigenen Wünschen? Schreiben Sie uns: sttmedia.de/kontakt
Profil anzeigen | Nachricht

 

Ähnliche Themen

Datum einer Datei ändern
Tutorial | 0 Kommentare

Wichtiger Hinweis

Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.