1618 Stimmen

Datei in ihren Ordnernamen umbenennen

Tutorial von Stefan Trost | Letztes Update am 18.11.2022 | Erstellt am 23.04.2016

Vor kurzem fragte mich jemand, ob es mit dem DateiUmbenenner nicht möglich wäre, eine Datei so umzubenennen, dass der Ordnername der Datei zum Bestandteil des Dateinamens wird. Zu diesem Zeitpunkt konnte man es noch nicht, ich habe aber inzwischen eine Funktion dafür in den DateiUmbenenner eingebaut und möchte euch in diesem Tutorial zeigen, wie sie funktioniert.

Das hier verwendete Programm Datei Umbenenner kann auf dieser Seite kostenlos für Windows, macOS und Linux heruntergeladen werden und wir benutzen für das Umbenennen in allen Beispielen Platzhalter, die hier im Detail - aber auch im folgenden - erklärt sind.

In jedem Fall müssen Sie zunächst die Dateien, die Sie umbennen möchten, zum Programm hinzufügen - zum Beispiel indem Sie die Dateien aus einem beliebigen Ordner auf das Programm ziehen. Die gewünschten Änderungen stellen Sie auf der rechten Seite ein, eine Vorschau sehen Sie direkt in der Dateiliste in der Spalte "Vorschau" und mit einem Klick auf den Button "Änderungen anwenden" benennen Sie alle Dateien, die sich gerade in der Liste befinden, um.

Im folgenden möchten wir uns die folgenden Anwendungsbeispiele für Umbenennungen im Zusammenhang mit Ordnernamen ansehen:

Dateiname soll einem Ordnernamen entsprechen

In unserem ersten Beispiel möchten wir eine Datei direkt in einen ihrer Ordnernamen umbenennen. Das heißt, die Datei soll komplett in den Ordnernamen umbenannt werden und keine Bestandteile ihres alten Namens behalten. Also zum Beispiel:

VORHER:   C:\Reisen\Urlaub Norwegen\Video.mp4
NACHHER:  C:\Reisen\Urlaub Norwegen\Urlaub Norwegen.mp4

Für diese Umbenennung benutzen wir die Funktion "Maske", die Sie auf der rechten Seite des DateiUmbenneners unter "Änderungen" in der Rubrik "Name" finden. In dieser Rubrik finden Sie alle Einstellungen zur Änderung des Dateinamens, die wir auch in den nächsten Beispielen nutzen werden. Als Maske tragen wir "%ordner-1%" ein und erhalten damit bereits unser gewünschtes Resultat. Der Platzhalter %ordner-1% steht für den ersten Ordner unterhalb der Datei (also hier "Urlaub Norwegen").

Dateiname soll um einen Ordnernamen ergänzt werden

Im nächsten Beispiel möchten wir den ursprünglichen Dateinamen um den Namen des ersten direkten Ordners ergänzen und dem Dateinamen den Namen des Ordners voranstellen. Also zum Beispiel:

VORHER:   C:\Reisen\Urlaub Norwegen\Bild 1.jpg
NACHHER:  C:\Reisen\Urlaub Norwegen\Urlaub Norwegen Bild 1.jpg

Dafür benutzen wir dieses Mal die Funktion "Anhängen" und tragen in das Feld mit der Überschrift "Diesen Text voranstellen" den Text "%ordner-1% " ein. Wie Sie sehen, haben wir hinter dem Platzhalter %ordner-1% noch ein Leerzeichen eingefügt, damit die Buchstaben des Ordnernamens und des Dateinamens nicht direkt hintereinander stehen.

Auch bei dieser Umbenennung könnten wir alternativ wie auch schon im ersten Beispiel die Funktion "Maske" verwenden. Für dieses Ergebnis wäre die Maske "%ordner-1% %name%" zu verwenden. Der Platzhalter %ordner-1% steht abermals für den ersten Ordner unterhalb der Datei (also hier "Urlaub Norwegen") und der Platzhalter %name% steht für den alten Namen der Datei (hier "Bild 1"). Außerdem schreiben wir für den Abstand der beiden Bestandteile ein Leerzeichen zwischen die beiden Platzhalter.

Dateiname soll mehrere Ordnernamen enthalten

Neben dem direkten Ordner, den wir in den ersten beiden Beispielen genutzt haben, ist es auch möglich, tiefer liegende Ordner zu referenzieren und mehrere Ordner zu mischen. Der Platzhalter %ordner-1% steht immer für den direkten Ordner, der Platzhalter %ordner-2% für den Ordner auf der zweiten tieferen Ebene uns so weiter. Hier ist ein Beispiel:

VORHER:   C:\Dokumente\Arbeit\2022\Fertig\01\Rechnung.pdf
NACHHER:  C:\Dokumente\Arbeit\2022\Fertig\01\Arbeit Rechnung 01-2022.pdf

In diesem Beispiel stände entsprechend %ordner-1% für den Ordner "01", %ordner-2% für den Ordner "Fertig", %ordner-3% für den Ordner "2022", %ordner-4% für den Ordner "Arbeit" und %ordner-5% für den Ordner "Dokumente".

Wir möchten unsere Datei so umbenennen, dass sich der Dateiname "Arbeit Rechnung 01-2022.pdf" ergibt. Dafür benutzen wir entsprechend die Maske "%ordner-4% %name% %ordner-1%-%ordner-3%". Wie Sie sehen können wir die Platzhalter beliebig anordnen, Ordnerebenen auslassen und mit beliebigen anderen Zeichen mischen.

Ordner von unten oder oben zählen

Mit den bisherig besprochenen Platzhaltern %ordner-1%, %ordner-2%, %ordner-3% und so weiter haben wir den Ordner im Pfad von oben gezählt - also von der Datei aus gesehen (%ordner-1% ist der Name des Ordners direkt unterhalb der Datei, %ordner-2% ist der Name des Ordners eine Ebene darunter und so weiter).

Wenn wir statt den negativen Zahlen wie -1, -2 und -3 positive Zahlen verwenden und die Platzhalter %ordner1%, %ordner2%, %ordner3% und so weiter benutzen, ist aber auch eine Zählung aus der anderen Richtung beziehungsweise von unten möglich: %ordner1% ist entsprechend der erste Ordner im Pfad, %ordner2% der zweite Ordner im Pfad und so weiter.

Schauen wir uns dazu ein Beispiel an, in dem wir die Maske "%ordner1%-%ordner-1%" verwenden:

MASKE:    %ordner1%-%ordner-1%

VORHER:   C:\1\2\Text.txt
NACHHER:  C:\1\2\1-2.txt

VORHER:   C:\1\2\3\Text.txt
NACHHER:  C:\1\2\3\1-3.txt

Mit dieser Maske benennen wir die Datei in die Namen des ersten und des letzten Ordners des Pfades um (der Name des ersten Ordners von unten gezählt sowie der Name des ersten Ordners von oben gezählt). Aus Sicht beider Dateien hat der erste Ordner von unten den Namen "1" während sich der erste Ordner von oben gezählt beziehungsweise der letzte Ordner des Pfades bei diesen Dateien unterscheidet.

Würden wir stattdessen die Platzhalter %ordner2% und %ordner-2% verwenden, zum Beispiel in der Maske "%ordner2%-%ordner-2%" sähe das Ergebnis für die beiden Dateien so aus:

MASKE:    %ordner2%-%ordner-2%

VORHER:   C:\1\2\Text.txt
NACHHER:  C:\1\2\2-1.txt

VORHER:   C:\1\2\3\Text.txt
NACHHER:  C:\1\2\3\2-2.txt

Unabhängig davon, ob wir von oben oder von unten zählen wäre der Name des zweiten Ordners im Pfad für die zweite Datei in beiden Fällen "2", so dass diese Datei mit dieser Maske den Dateinamen "2-2" erhielte, auch wenn beide Bestandteile unterschiedlichen Platzhaltern zu Grunde liegen. Da der Pfad der ersten Datei dagegen nur aus 2 Ordnern besteht, erhalten wir für dieses Beispiel im Gegensatz zum ersten Beispiel eine getauschte Reihenfolge der Ordner.

Ordnername im Dateinamen löschen, einfügen, anhängen oder ersetzen

Auch in den Funktionen "Suchen und Ersetzen", "Einfügen", "Anhängen" oder "Text löschen" können Sie die Platzhalter für die Namen der Ordner verwenden und damit alte Teile des Dateinamens durch Ordnernamen ersetzen, den Ordnernamen vorne, hinten oder an einer beliebigen Stelle im Dateinamen einfügen oder auch gezielt den Namen des Ordners aus dem Dateinamen löschen.

AntwortenPositivNegativDatumStimmen
44 Stimmen

Danke! Das erspart mir einen Haufen Arbeit und ist einfach zu benutzen!
07.03.2019 um 23:43

AntwortenPositiv Negativ
33 Stimmen

Sensationell - Vielen Dank! Ich habe damit rund 10 GB Fotos umbenannt, die alle den Namen ihres Ordners bekommen haben.
11.05.2020 um 20:59

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Über den Autor

AvatarSoftware von Stefan Trost finden Sie auf sttmedia.de. Benötigen Sie eine individuelle Software nach Ihren eigenen Wünschen? Schreiben Sie uns: sttmedia.de/kontakt
Profil anzeigen

 

Ähnliche Themen

CSS Stylesheets in HTML einbinden

Tutorial | 0 Kommentare

PHP: Datei Download Skript

Tutorial | 0 Kommentare

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.