00 Stimmen

Zählt Kate Millett zur liberal-lesbischen Frauenrechtsbewegung bzw. ist sie eine liberale Chauvinistin?

Frage von Gast | 01.02.2021 um 19:51

Hallo,

Auf Amazon stehen zwei 4 - 5 Sterne Kritiken von Männern zum Buch "Klapsmühlentrip", die sehr stark den Eindruck vermitteln, dass Millett liberal ist. Einer meinte Millett sei nur gegen die Verherrlichung, nicht für die Abschaffung alles männlichen.

Auf Google Books konnte ich den Anfang von "Klapsmühlentrip" lesen. Die beschreibt darin ja, dass sie einen Ehemann hatte, einen Schwarzen vor der Hirnrichtung bewahren wollte und von einer Auktion männliche Pferde erwarb, die sonst ins Schlachthaus gekommen wären.

Sie hatte Frauen auch als Geliebte und wollte eine Farm gründen für Künstlerinnen scheinbar.

Sie schrieb aber weiter, gleich zu Anfang auch, dass sie ihre Schwester und Mutter, ihren Ehemann, eine Geliebte (ihre Einweiser) trotzdem liebt.

Und ihre Schwester ist ganz typisch bürgerlich, mit vier Kindern und heterosexueller Ehe mit einem Soldaten - was Millett im Anfang nicht kritisiert.

Ich glaube nicht dass sie das später nachholt?

Bei einem anderen Buch von ihr meinte eine Kritik, sie sei nicht dafür die Machtverhältnisse umzukehren, sondern stelle sie hERaus.

Also das liest sich schon sehr typisch. Ich habe jetzt auch keine Hinweise gefunden, dass ich falsch liege.

AntwortenPositivNegativ

Ähnliche Themen

Knallenge Jeans - Bin ich ein Fetischist?

Offene Abstimmung | 8 Kommentare

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.