00 Stimmen

Sinnlose Streitereien

Frage von Gast | 23.06.2016 um 09:55

Seit über einem Jahr streiten meine Freundin und ich nun schon. Es sind immer so Kleinigkeiten, die sich dann hochschaukeln. Es ist echt anstrengend und manchmal weiß ich gar nicht, warum wir noch zusammen sind. Dann wiederum haben wir so schöne Momente in denen ich denke, warum zweifelst du nur so an allem.

Mal ist es der Müll der oben steht, dann sind es ihre Schuhe über die ich stolpere weil sie im Weg stehen. Bei ihren knapp 200 Paar ist das aber auch kein Wunder!

Ach wie gesagt: Es sind immer so lächerliche Sachen die uns auch bewusst sind und trotzdem können wir es einfach nicht lassen uns zu streiten. Wer hat denn ähnliche Erfahrungen gemacht und eine Idee was man da tun kann?

AntwortenPositivNegativDatumStimmen
-22 Stimmen

Das kommt mir sehr bekannt vor. Bei uns war es auch lange so. Nach knapp 2 Jahren nur mit Streitereien haben wir beschlossen, das Ganze einfach mal auf Eis zu legen und zu schauen ob wir beide noch unsere Beziehung möchten oder ob es besser wäre, es zu beenden.

Leicht gefallen ist es uns auf keinen Fall aber es hat uns echt gutgetan. Mittlerweile sind wir nun 30 Jahre zusammen und erfreuen uns an jedem weiteren Tag. Wir haben 2 Kinder im Alter von 22 und 25 Jahren und es könnte nicht besser sein.

Vielleicht kann euch der Abstand auch nicht schaden und ihr legt mal eine Pause ein. Das müsst ihr ganz alleine entscheiden. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort: Was sich liebt das streitet (neckt) sich!
23.06.2016 um 15:45

AntwortenPositiv Negativ
-11 Stimme

Wie wäre es den über eine Scheidung nachzudenken?

P.S. nicht ernst nehmen XD
08.01.2020 um 19:13

AntwortenPositiv Negativ
33 Stimmen

Eure Beziehung scheint zu eng zu sein. Entweder räumlich – ihr macht vielleicht das erste Mal die Erfahrung des Zusammenlebens. Hat jeder von Euch auch eine Rückzugsmöglichkeit – ein eigenes Zimmer? Der andere hat da immer anzuklopfen! – Oder Ihr macht zu viel gemeinsam. Jeder muss auch unbedingt mal was ganz allein unternehmen oder eigene Freunde/Verwandte besuchen oder sogar "Urlaub von der Beziehung" nehmen und eine Reise machen. Und nicht dauernd per WhatsApp in Verbindung bleiben! Dann kann man sich wieder richtig aufeinander freuen.

Und noch was zur Streitkultur: Kritik am anderen sollte in liebevollem, geduldigen Ton und nur als Ich-Botschaft vorgetragen werden, also die eigene Betroffenheit (und nicht die Wut auf den anderen) darstellen — nicht: »Du hast schon wieder ein Schlachtfeld in der Küche hinterlassen, du lernst es wohl nicht!« — sondern: »Mein lieber Schatz, kannst du dir vorstellen, wie ich mich fühle, wenn ich dieses Schlachtfeld in der Küche vorfinde? Ich fühle mich sehr unwohl und frage mich, ob es gerecht ist, wenn ich das alles dann wieder aufräume. Was denkst du darüber?« (1 x DU, 4 x ICH)
14.06.2021 um 13:54

AntwortenPositiv Negativ
00 Stimmen

Ich kann Brockiwolf in jedem einzelnen Punkt nur zustimmen! Genau diese Dinge haben auch damals meine Ehe gerettet (zum Glück habe ich damals rechtzeitig diesen Ratschlag erhalten).

Ständiges aufeinander hängen und diese ständigen Vorwürfe können die noch so beste Beziehung für immer zerstören.
16.06.2021 um 19:06

Positiv Negativ
Antworten
Antworten

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.