00 Stimmen

Börse: Allgemeine Orderzusätze

Info von Never Rich Enough | 01.06.2012 um 15:36

Neben den Orderzusätzen beim Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren, die ich schon vorgestellt habe, gibt es auch noch einige allgemeine und weniger oft angewendete Zusätze für Wertpapierorder. Diese möchte ich hier vorstellen:

  • Immediate or Cancel (IOK): Diese Order verlangt, dass der Auftrag sofort ganz oder teilweise ausgeführt wird. Wird ein Teilauftrag ausgeführt weil die Order nicht sofort ganz ausgeführt werden kann, soll es zu keinen weiteren Teilausführungen kommen, da alle nicht sofort ausgeführten Teilaufträge gelöscht werden. Demnach wird nur ein einziger Auftrag (ganz oder teilweise) mit IOK ausgeführt.
  • All or Nothing (AON): Mit dieser Order bestimmt man, dass entweder die komplette Stückzahl gekauft oder verkauft wird oder gar nichts. Es kommt demnach mit AON-Ordern nicht zu Teilausführungen. Die Priorität von AON-Ordern liegt allerdings unter allen anderen Arten von Ordern.
  • Fill or Kill (FOK): FOK-Order sind eine Mischung aus IOK-Ordern und AON-Ordern. Kann nicht die gesamte Stückzahl sofort ausgeführt werden, wird der Auftrag gelöscht.
  • Market on Open (MOO): Unlimitierte Order, die direkt am Anfang eines Handelstages ausgeführt werden soll. MOO-Order müssen vor Eröffnung des Marktes eingegeben werden und haben Vorrang vor den anderen Ordern.
  • Market on Close (MOC): Unlimitierte Order, die am Ende eines Handelstages ausgeführt werden soll. MOC-Oder müssen kurz vor Schließen des Marktes eingegeben werden und haben Vorrang gegenüber den anderen Ordern.

AntwortenPositivNegativ

Über den Autor

AvatarDer Autor hat keine Kurzbeschreibung seines Profils angegeben.
Profil anzeigen

 

Ähnliche Themen

Mein kleines Börsen Lexikon

Artikel | 1 Kommentar

Börse: Ordergültigkeit

Info | 0 Kommentare

Bulle und Bär an der Börse

Artikel | 1 Kommentar

Börse: Bid, Ask und Spread

Info | 0 Kommentare

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.