1 1 Stimme

Sollte man sich für eine E-Mail bedanken?

Frage von Gast | 21.11.2017 um 18:05 Uhr

Jedes Mal, wenn ich eine E-Mail mit einer Antwort auf eine meiner Fragen bekomme, frage ich mich, ob ich mich für die Beantwortung bedanken soll.

Typisch ist zum Beispiel, dass mein Chef mir auf der Arbeit eine Frage beantwortet hat, ähnliche Situationen kommen aber auch bei mir im privaten Bereich vor. Soll ich dann kurz so etwas zurückschreiben und mich bedanken oder die E-Mail einfach nur zur Kenntnis nehmen?

Ich finde Verhaltensweisen etwas unglücklich. Mit meiner Dankes-E-Mail würde ich vielleicht nur nerven, wenn ich nicht schreibe, finde ich es irgendwie unhöflich. Was macht ihr in solch einer Situation? Wie verhalte ich mich am besten?

AntwortenPositivNegativ

Gesellig78

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
1Beste Antwort
1 Stimme

Ich würde mich in deinem Fall zum Beispiel auf der Arbeit danach richten, was generell Usus in deinem Unternehmen ist und was die anderen in dieser Situation machen.

Prinzipiell würde ich persönlich aber immer eine kleine Dankes-Mail vorziehen. Wenn ich eine Frage beantwortet habe und dann kommt von meinem Gegenüber keine Antwort, bleibt bei mir immer das Gefühl zurück, dass die E-Mail vielleicht nicht angekommen sein könnte. Erst mit einer Rückantwort ist die Sache für mich dann abgeschlossen. Das mögen natürlich andere Menschen anders sehen.

Ich würde einfach etwas schreiben wie: "Vielen Dank, dass Sie so schnell Zeit gefunden haben, sich um mein Anliegen zu kümmern. Ihr Ratschlag hat mir sehr geholfen."
23.11.2017 um 13:31 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.