00 Stimmen

Bücher: Was ist ein Mängelexemplar?

Frage von Baby3 | 27.09.2013 um 18:34

In einer Buchhandlung habe ich einen riesigen Haufen Bücher gefunden, die alle an der Seite mit einem Stempel "Mängelexemplar" versehen waren.

Diese Bücher wurden weitaus billiger angeboten, als sie normalerweise kosten sollten. Trotzdem konnte ich an keinem Buch einen Mangel feststellen, alle wirkten wie neu. Was hat das zu bedeuten? Kann an solchen Büchern ein Haken dran sein? Ist es vielleicht sogar Hehlerware?

AntwortenPositivNegativ
Avatar
0Beste Antwort0 Stimmen

Der deutsche Buchhandel unterliegt einer Buchpreisbindung. Das bedeutet, dass ein Buch einmal einen Preis bekommt und sich danach alle Händler daran halten müssen und das Buch eben zu diesem Preis verkaufen müssen.

Der Buchhändler darf nur unter bestimmten Bedingungen einen eigenen Preis festlegen. Neben gebrauchten Büchern betrifft das auch Bücher, die Mängel haben und als Mängelexemplare gekennzeichnet sind. Beispielsweise können beschädigte oder beschmutzte Bücher oder Bücher mit fehlenden Seiten als solche verkauft werden.

In deinem Fall scheint es wohl so zu sein, dass dein Buchhändler einige seiner normalen Bücher als Mängelexemplare abgestempelt hat, um eben diese Buchpreisbindung zu umgehen und die Bücher günstiger anbieten zu können, als es eigentlich erlaubt ist.

Wenn du es genau wissen willst, kannst du das gerne auch noch einmal im Buchpreisbindungsgesetz (BuchPrG) im Detail nachlesen.
28.09.2013 um 21:10

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.