00 Stimmen

Ausdauertraining: Baut man wirklich erst nach 30 Minuten Fett ab?

Frage von Gast | 01.11.2013 um 19:17

Ich habe nun schon oft gehört, dass man beim Ausdauertraining (zum Beispiel Cardiotraining, Joggen, Laufen, Fahrrad fahren, Ergometer oder Crosstrainer) erst ab der dreißigsten Minute beginnt an seine Fettreserven zu gehen und überhaupt Fett abzubauen.

Mich würde mal interessieren ob dieses Gerücht stimmt und wieso das so ist? Ich kann mir kaum vorstellen dass der Körper vor der 30. Minute ohne Energie Leistung bringen kann. Von nichts kommt ja schließlich nichts, dache ich immer. Wenn dem wirklich so wäre, könnte man sich ja ansonsten jedes Training unter 30 Minuten sparen, da es eh keinerlei Effekt hätte. Bitte klärt mich auf!

AntwortenPositivNegativ
Avatar
1Beste Antwort1 Stimme

Natürlich verbrauchst du ab der ersten Minute, die du Sport machst Energie und daher lohnt es sich sehr wohl auch kleinere Sporteinheiten zu machen.

Seine Energie bezieht der Körper sowohl aus seinen Fett-Reserven als auch aus den schnell verfügbaren Kohlenhydrat-Speichern.

Es werden immer beide dieser Energiequellen genutzt, jedoch unterscheidet sich je nach Art der Belastung und Dauer des Trainings der jeweilige Anteil. Zu Beginn des Trainings überwiegen die Kohlenhydrate, etwa ab der 30. Minute die Fettreserven. Daher kommt vermutlich auch das Gerücht mit den 30 Minuten.

Wenn man abnehmen möchte, ist aber sowieso nur entscheidend, dass man eine negative Energiebilanz hat (mehr Energie verbrauchen als zu sich nehmen) und nicht ob und wann man "Fett verbrennt" oder "abbaut". Daher würde ich mir darüber keine Sorgen machen und lieber viel Sport machen und auf die Ernährung achten.

Und wenn du vor dem Ausdauertraining ein Krafttraining absolvierst, sind beim Ausdauertraining deine Kohlenhydrat-Speicher sowieso schon gelehrt.
02.11.2013 um 11:42

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.