44 Stimmen

Unternehmen aus NRW im DAX, MDAX, SDAX und TecDAX

Info von Collin McNeil | Letztes Update am 22.12.2022 | Erstellt am 23.08.2017

In diesem Artikel möchte ich alle Unternehmen auflisten, die Ihren Firmensitz in Nordrhein-Westfalen haben und in einem der 4 wichtigsten deutschen Aktienindices DAX, MDAX, SDAX oder TecDAX gelistet sind.

DAX-Unternehmen aus NRW

Gleich 9 der 40 DAX-Unternehmen kommen aus Nordrhein-Westfalen. Damit sind fast ein Viertel der Unternehmen des bedeutendsten deutschen Aktienindex in NRW beheimatet. In alphabetischer Reihenfolge sind das die Unternehmen Bayer, Brenntag, Covestro, Deutsche Post, Deutsche Telekom, E.ON, Henkel, RWE und Vonovia.

UnternehmenBrancheSitz
BayerChemie & PharmaLeverkusen
BrenntagGroßhandel (Chemie)Essen
CovestroChemieLeverkusen
Deutsche PostLogistikBonn
Deutsche TelekomTelekommunikationBonn
E.ONVersorgerEssen
HenkelKonsumgüterDüsseldorf
RWEVersorgerEssen
VonoviaImmobilienDüsseldorf

Die meisten dieser Unternehmen haben ihren Sitz in Essen, gefolgt von Bonn, Düsseldorf und Leverkusen mit je 2 Firmensitzen. Bayer, Henkel und RWE sind schon seit Anbeginn des DAX in diesem Index gelistet.

Als der DAX am 1. Juli 1988 aufgelegt wurde, kam sogar fast die Hälfte der damals noch 30 Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen. Neben den 3 Unternehmen Bayer, Henkel und RWE, die noch heute im DAX vertreten sind, gehörten 10 weitere NRW-Unternehmen zu den DAX-Pionieren: Degussa aus Essen (heute als Teil der Evonik Industries im MDAX), die Deutsche Babcock aus Oberhausen (insolvent), die Deutsche Lufthansa aus Köln (heute im MDAX), die Feldmühle Nobel aus Düsseldorf (1991 aufgelöst), Karstadt aus Essen sowie Kaufhof aus Wuppertal/Elberfeld (inzwischen beide in Form einer GmbH vereint), Mannesmann aus Düsseldorf (2001 aufgelöst), Nixdorf Computer aus Paderborn (1990 aufgelöst), Thyssen aus Duisburg (heute als ThyssenKrupp im MDAX) und VEBA aus Düsseldorf (in E.ON aufgegangen).

Damals waren die meisten der DAX-Unternehmen in Nordrhein-Westfalen beheimatet. Heute kommen die meisten DAX-Unternehmen aus Bayern.

MDAX-Unternehmen aus NRW

Im zweitwichtigsten deutschen Aktienindex MDAX (Mid-Cap-DAX) sind die 14 Unternehmen Aixtron, Befesa, Lufthansa, Evonik, GEA, Gerresheimer, Hella, Lanxess, LEG, Rheinmetall, RTL, Ströer, ThyssenKrupp und Vantage Towers aus Nordrhein-Westfalen gelistet. Der MDAX umfasst insgesamt 50 Werte mittelgroßer deutscher oder hauptsächlich in Deutschland tätiger Unternehmen, die den Werten im DAX hinsichtlich Umsatz und Marktkapitalisierung folgen.

UnternehmenBrancheSitz
AixtronMaschinenbauHerzogenrath
BefesaEntsorgungRatingen
Deutsche LufthansaLuftfahrtKöln
Evonik Industries AGSpezial-ChemieprodukteEssen
GEA Group AGMaschinenbauDüsseldorf
Gerresheimer AGArzneiverpackungenDüsseldorf
HELLA GmbH & Co. KGaAAutomobilzuliefererLippstadt
Lanxess AGChemieKöln
LEG Immobilien AGImmobilienDüsseldorf
Rheinmetall AGWehrtechnik & AutomobilzulieferungDüsseldorf
RTLMedienKöln und Luxemburg
StröerMedienKöln
ThyssenKruppIndustrie & StahlEssen und Duisburg
Vantage TowersMobilfunkDüsseldorf

Die meisten NRW-Unternehmen aus dem MDAX haben ihren Sitz in der Landeshauptstadt Düsseldorf, gefolgt von Köln. Bis 2019 war auch Innogy aus Essen (erneuerbare Energien) im MDAX gelistet.

SDAX-Unternehmen aus NRW

Im SDAX (Small-Cap-DAX) sind 70 kleinere Unternehmen gelistet, die den im MDAX enthaltenen Werten hinsichtlich Umsatz und Marktkapitalisierung folgen. Aus NRW kommen 11 der 70 Firmen.

UnternehmenBrancheSitz
adesso SEUnternehmensberatungDortmund
Ceconomy AGEinzelhandelDüsseldorf
Deutz AGMotorenherstellerKöln
Hamborner Reit AGImmobilienDuisburg
Hochtief AGBauEssen
Indus Holding AGBeteiligungenBergisch Gladbach
Instone Real Estate GroupImmobilienEssen
Klöckner & Co SEStahl- und MetallhandelDuisburg
Metro AGHandelDüsseldorf
Secunet Security Networks SEITEssen
Uniper SEEnergieDüsseldorf

Die meisten der im SDAX vertretenen NRW-Unternehmen haben ihren Sitz in Düsseldorf und Essen. Zuletzt waren aus NRW auch noch die Unternehmen Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA (Fußball, Dortmund) von 2014 bis 2021, die DMG Mori Aktiengesellschaft (Maschinenbau, Bielefeld) bis 2020 sowie die Gerry Weber International AG (Bekleidungsartikel, Halle Westfalen) bis 2018 im SDAX gelistet und sind aus den SDAX ausgeschieden ohne in den MDAX oder DAX aufzusteigen.

TecDAX-Unternehmen aus NRW

Im TecDAX sind die 30 größten Technologiewerte in Bezug auf ihre Marktkapitalisierung und ihren Umsatz gelistet. Lediglich 4 dieser 30 Unternehmen kommen aus NRW, während ein Drittel der TecDAX-Unternehmen in Bayern beheimatet ist. Die NRW-TecDAX-Unternehmen sind Aixtron, Deutsche Telekom, Qiagen und Vantage Towers.

UnternehmenBrancheSitz
Aixtron SEHalbleiterindustrieHerzogenrath
Deutsche Telekom AGTelekommunikationBonn
Qiagen N.V.BiotechnologieVenlo / Hilden
Vantage TowersMobilfunkDüsseldorf

Die QIAGEN N.V. hat ihren Sitz in Venlo (Niederlande), hat ihre Hauptverwaltung aber in Hilden bei Düsseldorf.

AntwortenPositivNegativ

Über den Autor

AvatarDer Autor hat keine Kurzbeschreibung seines Profils angegeben.
Profil anzeigen

 

Ähnliche Themen

HTACCESS: URL vereinfachen

Tutorial | 0 Kommentare

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.