414 Stimmen

WhatsApp: Zeit für automatisches Backup ändern

Frage von Ghostrider | Letztes Update am 13.05.2021 | Erstellt am 06.08.2017

WhatsApp erstellt auf meinem Smartphone täglich um 2:00 Uhr eine automatische Sicherung meiner Nachrichten. In dieser Zeit ist das Handy und vor allem WhatsApp unbenutzbar. Es erscheint ein PopUp "Nachrichten werden gesichert" und solange bis diese Prozedur abgeschlossen ist, kann man nichts tun. Und es dauert ewig!

Wieso das ganze um 2:00 Uhr? Wieso nicht nachts um fünf oder sechs wenn jeder schläft? Dieses Backup ist einfach nur nervig! Wenn es schon sein muss, dann doch bitte um eine andere Zeit! Wie kann ich die Zeit für das Auto-Backup nach meinen Wünschen ändern?

AntwortenPositivNegativDatumStimmen
11Beste Antwort39 Stimmen

Die Einstellungen für das Backup der Nachrichten findest du in den WhatsApp-Einstellungen unter:

  • Einstellungen > Chats > Chat Backup

Leider findest du dort alle möglichen Einstellungen für Google Drive (was niemand braucht) und andere Dinge, aber keine Möglichkeit, die Zeit zu ändern. Ich hoffe, dass in Zukunft nach einem Update irgendwann an dieser Stelle eine Option zu finden ist. Mich nervt diese Uhrzeit nämlich auch.
Letztes Update am 13.05.2021 | Erstellt am 07.08.2017

AntwortenPositiv Negativ
010 Stimmen

Sooo geil.

Um 5 oder 6, wenn jeder schläft - da bin ich schon wieder wach und möchte, dass das Handy wieder für mich da ist.

Dein Beitrag ist 2 Jahre alt und ich habe den Verdacht, dass... jedenfalls möchte ich auch die Zeit selbst einstellen!
04.05.2020 um 07:12

Positiv Negativ
-48 Stimmen

Was für einen Verdacht hast du?

Ja, der Beitrag mag 2 Jahre alt sein. Aber ich bin nach wie vor der Meinung...
04.05.2020 um 16:31

Positiv Negativ
35 Stimmen

Hi. Mit Sicherheit nicht. Wird ja alles ständig verschlechtbessert. Man hat fast kaum noch Selbstkontrolle über das alles. Man MUß allem zustimmen, sonst kann man die meisten Apps nicht nutzen. Datensammler. Installiert man eine App dauert das teilweise 10 min. Aber deinstallieren geht bei ALLEN in 1 Sekunde. Da wird das Bildchen aufm Display gelöscht. Mehr auch nicht. Naja...
18.07.2021 um 12:04

Positiv Negativ
33 Stimmen

Da muss ich dir leider zustimmen, die selben Erfahrungen habe ich auch gemacht.

Mit jedem Update fallen liebgewonnene Funktionen weg (ich denke da zum Beispiel an die alte Abstandsmessung in Google Maps oder die Exportfunktion in WhatsApp) - aber dafür wird die Überwachung größer.

Wie toll waren noch die alten Computersysteme wo man wirklich noch die volle Kontrolle über alles hat. Leider geht die Welt immer mehr in Richtung Handy, da kommst du als Nutzer nichtmals in alle Systemordner hinein!
19.07.2021 um 15:25

Positiv Negativ
Antworten
22 Stimmen

...mein Problem ist genau andersrum, ich stehe 4:30 Uhr auf und fange um 6 Uhr an zu arbeiten. Und genau dann wenn ich nicht mehr im WLAN bin will WhatsApp ein Backup machen. Aber leider kann man die Uhrzeit für das Backup nicht manuell einstellen. Nebenbei, die meisten Menschen schlafen nachts um 2 Uhr.
17.07.2020 um 06:09

AntwortenPositiv Negativ
35 Stimmen

Auch wenn wir einen komplett unterschiedlichen Lebenswandel haben, es wäre einfach super wenn WhatsApp das einstellbar machen würde. Das würde sicher nicht nur uns beiden helfen!
17.07.2020 um 23:50

Positiv Negativ
33 Stimmen

Ich stimme Euch zu. Ich habe nun eine günstige Smartwatch, mit Whatsapp Notification. Das brummt nur noch, wenn da morgens das Backup läuft. Ich bin auch Frühaufsteher, aber am Wochenende und im Urlaub brauche ich das nicht. Es wäre schön, wenn man die Zeit für das Backup selbst wählen könnte.
08.10.2020 um 05:51

Positiv Negativ
11 Stimme

Mein Backup läuft um 8 Uhr morgens -- Total dooooooof !! Da habe ich nie WLAN!
28.10.2020 um 08:38

Positiv Negativ
Antworten
00 Stimmen

Ihr wisst dass ihr das auch von täglich auf wöchentlich, monatlich oder manuell umstellen könnt? Aber mit personalisierter Zeit wäre ich auch glücklicher.
12.03.2022 um 06:28

AntwortenPositiv Negativ
00 Stimmen

Das wäre ja ein Traum! Aber die Einstellung kann ich bei mir nicht finden. Wo ist die denn?
12.03.2022 um 22:29

Positiv Negativ
00 Stimmen

Bei WhatsApp auf die drei Punkte oben rechts, dann auf Einstellungen, dann auf Chats und dann auf Chat Backup und unten bei auf "Google Drive sichern" draufklicken, dann kann man einstellen, wie oft man das Backup haben will: täglich, wöchentlich, monatlich oder auch gar nicht.  Sorry wegen meiner Rechtschreibung, habe leider dafür eine Schwäche.
19.03.2022 um 20:58

Positiv Negativ
11 Stimme

Darum geht es ja nicht. An dieser Stelle (Google Drive) habe ich sowieso schon immer "Niemals" ausgewählt. Ich lade doch nicht meine Chats bei Google hoch!

Es geht doch hier um das Backup auf dem internen Telefonspeicher, das jeden Tag um 2 Uhr ausgeführt wird und für Ewigkeiten mein Handy unbenutzbar macht (in der Zeit des Backups lässt sich WhatsApp gar nicht nutzen). Dazu finde ich nämlich überhaupt keine Einstellungsmöglichkeiten, das Backup wird einfach erzwungen durchgeführt und lässt sich weder stoppen noch in irgendeiner Weise konfigurieren!

In früheren WhatsApp-Versionen konnte man das Backup noch locker abwürgen indem man einfach die App beendet hat. In der aktuellen Version sind zwar etliche Bugs dazu gekommen, aber am Backup scheint man gearbeitet zu haben. Die Funktion ist inzwischen so fest verdrahtet und wird offenbar vorrangig vor allem anderen durchgeführt, dass der Trick mit dem Beenden nicht mehr funktioniert und selbst nach einem Abschalten des Handys sofort wieder aufgenommen wird (ich habe schon alles probiert)!

Heißt für mich jeden Tag um 2 Uhr: Die 45 Minuten Backup abwarten, nur um dann die Backup-Datei sofort wieder zu löschen um wieder freien Speicher zu haben.
20.03.2022 um 13:35

Positiv Negativ
Antworten
Antworten

Ähnliche Themen

PHP: Zeit und Performance messen

Tutorial | 0 Kommentare

Das sichere Passwort

Info | 0 Kommentare

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.