1 1 Stimme

Werden Billiganbieter im gleichen Netz gegenüber Direktkunden benachteiligt?

Frage von Gast | 22.03.2016 um 08:34 Uhr

Ist es tatsächlich so, dass ich als Kunde eines Billiganbieters mit D1-Netz versorgt bin, aber die Direktkunden in schwachen Netzbereichen / bei geringer Netzverfügbarkeit bevorzugt werden und ich als Billiganbieter-Kunde benachteiligt bin und mir nicht das gleich hohe Datenvolumen zur Verfügung steht?

So argumentierte ein Mitarbeiter des Marktführers, als er mir einen teuren Vertrag verkaufen wollte.

AntwortenPositivNegativ
11 Stimme

Das ist eine sehr gute Frage und ich kann leider auch nur andere Meinungen zu diesem Thema wiedergeben.

Ich war selbst einmal in der Situation und wollte bei einem Billiganbieter einen Vertrag haben. Dieser argumentierte so, dass es solch eine Bevorzugung nicht gibt, mit der Begründung, dass sie technisch nicht möglich wäre.

Kürzlich war ich allerdings auf der CeBIT und dort sagte mir eine Mitarbeiterin, dass es Systeme gibt, im Katastrophenfall eine Bevorzugung von Rettungskräften in einem Netz zu gewährleisten. Mit anderen Worten ist das technisch wohl doch möglich.

Was nun wirklich gemacht wird, weiß ich nicht, ich hoffe das ich dazu vielleicht noch ein Experte gemeldet. Rein theoretisch wäre es aber gar nicht so unwahrscheinlich, dass sich der Netzbetreiber, der natürlich die Hoheit über die Technik hat, sich diese auch zu Nutze macht...
22.03.2016 um 12:12 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Welches D-Netz nutzt 1&1?
Frage | 1 Antwort

Wichtiger Hinweis

Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.