00 Stimmen

Warum muss ich für den Kauf von Namensaktien höhere Gebühren zahlen?

Frage von Gast | 16.02.2021 um 22:09

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Bank mehr Gebühren haben möchte, wenn ich Namensaktien von Unternehmen kaufe. Der Kauf von Inhaberaktien dagegen ist günstiger.

Kann mir jemand erklären, wieso das so ist? Sollte nicht eigentlich jede Aktie den gleichen Preis an Gebühren haben?

AntwortenPositivNegativ
Avatar
1Beste Antwort1 Stimme

Dazu muss man den Unterschied zwischen Inhaberaktien und Namensaktien kennen.

Das besondere an Namensaktien ist, dass das betreffende Unternehmen ein Aktienregister führt, in dem du als Aktionär namentlich eingetragen wirst. Bei Inhaberaktien dagegen bleibst du gegenüber der Gesellschaft anonym.

Diesen zusätzlichen Arbeitsschritt der Eintragung, der bei Inhaberaktien entfällt, lassen sich manche Banken etwas kosten und berechnen für den Aufwand einen entsprechenden Mehrpreis.
18.02.2021 um 22:29

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.