00 Stimmen

Sonnenbäder und Antibiotika

Frage von Albert2000 | 21.08.2013 um 16:55

Im Fernsehen habe ich einen bedauerlichen Fall sehen müssen. Zu sehen war ein junger Mann, der an seinem ganzen Körper mit unschönen braune Flecken übersät war.

Angeblich sollte dies dadurch gekommen sein, dass der Mann sich zu viel Sonne ausgesetzt hat, während er ein Antibiotikum eingenommen hat. 

Wir waren darauf entsetzt, da wir vorher noch nie gehört hatten, dass sich Antibiotika und Sonne nicht miteinander vertragen! Ist es wirklich so schlimm? Sollte man wirklich auf Sonnenbäder verzichten und die Sonne meiden, während man ein Antibiotikum nimmt? Oder hat die Redaktion nur versucht das aktuelle Sommerloch zu schließen?

AntwortenPositivNegativ
Avatar
0Beste Antwort0 Stimmen

Es mag verrückt klingen, aber an dem Bericht kann etwas dran sein. Es gibt sehr viele verschiedene Sorten von Antibiotika und einige (nicht alle) können auch Stoffe wie Tetracyclin enthalten, die die Lichtempfindlichkeit der Haut beeinträchtigen. Ist die Empfindlichkeit der Haut heruntergesetzt, kann es leicht zu einem starken Sonnenbrand oder zu dem erwähnten Hautausschlag kommen.

Aber man kann sicher leicht durch lange Kleidung und Sonnencreme vor der Sonne während der Medikation schützen. Man muss ja kein Risiko eingehen.
21.08.2013 um 18:38

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Antibiotika und Alkohol

Frage | 2 Antworten

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.