1 1 Stimme

Ist eine Unterbodenbeleuchtung am Auto erlaubt?

Frage von Gast | 15.03.2018 um 17:36 Uhr

Ich liebe diese Racing-Filme in denen all die coolen Jungs mit ihren getunten Karren in gegeneinander Autorennen fahren. In den meisten dieser Filme gehört eine vernünftige Unterbodenbeleuchtung für das Auto dazu.

Gerne würde ich auch bei meinem eigenen Auto eine solche Beleuchtung anbringen, am liebsten in blau, rot oder grün. Weiß jemand, ob solch eine Unterbodenbeleuchtung in Deutschland erlaubt ist und ich da einfach selbst schrauben kann? Stichwort Straßenverkehrsordnung und so...

AntwortenPositivNegativ

FastDriver

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
1Beste Antwort
1 Stimme

Eine Unterbodenbeleuchtung ist nach der deutschen Straßenverkehrsordnung StVO und der Fahrzeug Zulassungsverordnung FZV unter keinen Umständen erlaubt.

Solltest du trotzdem mit einer Unterbodenbeleuchtung erwischt werden, droht im schlimmsten Fall ein Entzug der Betriebserlaubnis deines Fahrzeugs, so dass du nicht mehr weiterfahren darfst.

Wie immer gibt es bei jeder Regel gewisse Ausnahmen und Graubereiche. So kann es unter Umständen erlaubt sein, eine entsprechende Beleuchtung mit dem Öffnen der Tür zu koppeln, sodass die Beleuchtung als "Einstiegshilfe" beziehungsweise "Einstiegsbeleuchtung" gilt, dann aber auch nicht während der Fahrt eingeschaltet sein darf. In jedem Fall muss solch eine Veränderung aber offiziell vom TÜV abgenommen und in den Fahrzeugschein eingetragen sein, damit alles rechtens ist.
15.03.2018 um 19:18 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.