0 0 Stimmen

Was versteht man unter dem Haber-Bosch Verfahren?

Frage von Gast | 13.09.2018 um 21:08 Uhr

Ich habe schon oft vom Haber-Bosch Verfahren gehört, aber ich habe keine Ahnung um was für ein Verfahren es sich dabei handelt oder welche Chemikalien dabei hergestellt werden. Ist das Verfahren überhaupt noch aktuell?

AntwortenPositivNegativ

Chemox

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
1Beste Antwort
1 Stimme

Das Haber-Bosch Verfahren wird für die Ammoniaksynthese eingesetzt.

Das Verfahren ist bis heute im Einsatz, wobei über die Jahrzehnte der Katalysator optimiert wurde und nicht mehr dem ursprünglichen entspricht.

Das Grundprinzip beschreibt die Synthese aus einem Teilchen Stickstoff und 3 Teilchen Wasserstoff zu 2 Teilen Ammoniak unter Zuhilfenahme von Druck und eines Katalysators bei ca. 500 Grad

Man nimmt beide Teile, komprimiert diese unter hohem Druck und reinigt das Gas in einem Gasreiniger. Im Anschluss leitet man das Gemisch in einen Kontaktofen welcher auf 500 Grad aufgeheizt ist und einen Katalysator besitzt. Vom Katalysator wird das Produkt abgeführt und in einem Kühler gekühlt. Im Abscheider, wird das Ammoniak vom Restgas getrennt und abgeführt. Das Restgas wird dabei in den Kontaktofen zurück geleitet.

Am Anfang nahm man als Katalysator Eisen mittlerweile, ist aber Ruthenium der gängige Katalysator, da man mit Ruthenium einen besseren Wirkungsgrad des Prozesses erreicht als mit Eisen.
15.09.2018 um 12:46 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.