57 Stimmen

Steuererklärung: Aufrunden oder Abrunden?

Frage von Mandy | Letztes Update am 28.07.2022 | Erstellt am 07.07.2021

Ich bin gerade dabei, zum ersten Mal meine Steuererklärung selber zu machen. Dabei ist mir aufgefallen, dass einige Felder keine Nachkommastellen zulassen (Elster meckert) - es muss also gerundet werden!

Die Frage ist nur: Wie? Soll ich kaufmännisch runden oder einfach die Nachkommastellen abschneiden (also immer abrunden) oder immer aufrunden? Gibt es dafür Regeln?

Ehrlich gesagt finde ich diese Art von Formular sehr befremdlich, wo es doch das Finanzamt sonst immer (angeblich) so genau nimmt! Allein schon, dass fast willkürlich manche Werte mit Nachkommastellen eingetragen werden sollen und andere ohne ist doch völlig absurd und folgt keinem logischen Muster. Aber das ist ein anderes Thema...

AntwortenPositivNegativ
5Beste Antwort5 Stimmen

Wenn das Formular keine Nachkommastellen zulässt, darfst du immer zu deinen eigenen Gunsten runden.

  • Das heißt, wenn ein größerer Betrag für dich besser wäre (zum Beispiel bei Aufwendungen, die du geltend machst), darfst du aufrunden.
  • Und wenn ein kleinerer Betrag für dich besser wäre (zum Beispiel bei Einnahmen oder Erstattungen), darfst du abrunden.

Natürlich immer nur bis zum nächsten vollen Euro und nur dann, wenn das entsprechende Feld keine Cent-Beträge zulässt. Wenn Cent-Beträge möglich sind, musst du den exakten Wert angeben und darfst nicht runden und einfach ,00 eintragen.

Und was auch noch wichtig ist: Du darfst immer nur den resultierenden Wert runden, der dann auch wirklich in das Feld eingetragen wird. Wenn sich ein Eintrag zum Beispiel aus den Einzelbeträgen 10,90 und 10,90 = 21,80 zusammensetzt, darfst du die Summe 21,80 auf 21 abrunden, nicht aber die Einzelbeträge jeweils auf 10, so dass du nur auf 10 + 10 = 20 insgesamt kommst.
Letztes Update am 28.07.2022 | Erstellt am 08.07.2021

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.