68 Stimmen

Pipette: Beliebige Farben von überall auf dem Bildschirm aufnehmen

Tutorial von Stefan Trost | Letztes Update am 03.12.2022 | Erstellt am 08.04.2016

Mit dem Programm Pipette für Windows, macOS und Linux ist es möglich, jede Farbe auf dem Bildschirm zu bestimmen, zum Beispiel um diese danach in einem Grafikprogramm zu verwenden. In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen wie das geht.

Starten Sie dafür zunächst das Programm Pipette, das Sie auf der verlinkten Seite für Windows, macOS oder Linux herunter laden können.

Wie das Programm auf Windows aussieht, sehen Sie auf dem folgenden Screenshot, auch die Versionen für die anderen Betriebssysteme sind in gleicher Weise aufgebaut.

Pipette Screenshot

  1. Klicken Sie zunächst einmal mit der Maus auf den Button "Pipette".
  2. Bewegen Sie nun die Maus über Ihren Bildschirm. Sie werden in dem Feld über dem Button immer die Farbe sehen, über der sich die Maus gerade befindet.
  3. Klicken Sie noch einmal mit der Maus, um die aktuelle Farbe aufzunehmen.

Nachdem Sie die Maus losgelassen haben, wird die letzte Farbe, die sich unter dem Cursor befand, zu der Farbliste rechts oben im Fenster der Pipette hinzugefügt. Außerdem wird der Farbwert im unteren Bereich des Fensters in Farbsystemen wie RGB (hexadezimal, dezimal und prozentual), CMYK, CMY, HSV, TColor, XYZ sowie xyz dargestellt. Alte Farben aus der Farbliste können angeklickt und damit wieder aufgerufen werden.

Farbwerte nachjustieren und in die Zwischenablage kopieren

Über die Buttons hinter den einzelnen Feldern mit den Farbwerten lassen sich die jeweiligen Werte unkompliziert zur Verwendung in einem anderen Programm in die Zwischenablage kopieren. Das für das Kopieren verwendete Format können Sie in den Einstellungen über das Menü "Einstellungen > Zwischenablage" individuell anpassen.

Darüber hinaus können die Felder mit den Farbwerten auch dazu verwendet werden, eine Farbe zu adjustieren oder Farbwerte ineinander umzurechnen.

Alternative Verwendung der Maus

Statt Farben mit der Abfolge "Klick - Maus bewegen - Klick" aufzunehmen, wie wir es oben beschrieben haben, lässt sich im Menü "Einstellungen > Allgemein > Modus der Pipette" auch eine andere Form der Farbaufnahme festlegen. Nämlich, dass man die Maus auf dem "Pipette"-Button festhalten und am Ort der gewünschten Farbe loslassen muss, um eine Farbe zu erhalten.

Diese Art der Aufnahme funktioniert allerdings nicht auf allen Betriebssystemen, typischerweise funktioniert es unter Windows während unter Linux und macOS nur die oben beschriebene Art und Weise zu einer Aufnahme der Farbe führt.

AntwortenPositivNegativ

Über den Autor

AvatarSoftware von Stefan Trost finden Sie auf sttmedia.de. Benötigen Sie eine individuelle Software nach Ihren eigenen Wünschen? Schreiben Sie uns: sttmedia.de/kontakt
Profil anzeigen

 

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie: Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.