1 1 Stimme

Debian: The package is of bad quality: wrong-file-owner-uid-or-gid

Frage von Gast | 25.06.2016 um 09:22 Uhr

Ich versuche gerade ein eigenes Debian Paket (DEB) zu erstellen. Ich erstelle das Paket mit "dpkg -b" und bekomme dabei keine Fehlermeldungen. Sobald ich das Paket allerdings installieren möchte, bekomme ich folgende Warnung:

The package is of bad quality: The installation of a package which violates the quality standards isn't allowed. This could cause serious problems on your computer. Please contact the person or organisation who provided this package file and include the details beneath.

Darunter gibt es einen Button "Details". Wenn man darauf klickt öffnet sich der folgende Text:

Lintian check results for /home/pm/Desktop/TestProg/TestProg.deb:
E: TestProg: wrong-file-owner-uid-or-gid usr/ 1000/1000 
E: TestProg: wrong-file-owner-uid-or-gid usr/share/ 1000/1000 
E: TestProg: wrong-file-owner-uid-or-gid usr/share/TestProg/ 1000/1000 
E: TestProg: wrong-file-owner-uid-or-gid usr/share/TestProg/TestProg1000/1000 
E: TestProg: wrong-file-owner-uid-or-gid usr/share/applications/ 1000/1000 
E: TestProg: wrong-file-owner-uid-or-gid usr/share/applications/.desktop 1000/1000 
E: TestProg: wrong-file-owner-uid-or-gid usr/share/pixmaps/ 1000/1000 
E: TestProg: wrong-file-owner-uid-or-gid usr/share/pixmaps/icon128.png 1000/1000

Was mache ich denn hier falsch? Beim Erstellen des Paketes gab es doch gar keine Fehlermeldung. Kann mir jemand helfen?

AntwortenPositivNegativ

Stefan Trost

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
1Beste Antwort
1 Stimme

Wenn du ein Debian Paket installiert, wird automatisch von Lintian  geprüft, ob das Paket den Konventionen und Spezifikationen entspricht.

Eine Spezifikation besagt, dass der Besitzer der Dateien im Paket root sein muss. In deinem Fall ist es der Benutzer mit der UID 1000, was vermutlich du bist. Dieser Fehler passiert schnell, wenn man alle Dateien selbst unter seinen Benutzerkonto erstellt hat.

Um sicherzustellen, dass root der Owner der Dateien wird, kannst du deinem Aufruf, mit dem du das Debian Paket erstellst, einfach "fakeroot" voranstellen. Also zum Beispiel so:

fakeroot dpkg -b ./debfolder package.deb

Oder so:

fakeroot dpkg-deb --build debfolder

Danach sollte diese Fehlermeldung nicht mehr auftreten. Wenn du das Paket nicht veröffentlichen willst und es nur für dich selber nutzt, kannst du die Warnung übrigens auch ignorieren.
25.06.2016 um 13:02 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.