3 5 Stimmen

Wie lange dauert es, bis ein Kaugummi verdaut ist?

Frage von Science5000 | 30.01.2012 um 18:06 Uhr

Es passiert mir öfters, dass ich Kaugummis herunterschlucke. Ich frage mich daher nun, was mein Magen eigentlich mit diesem ungewohnten Inhalt anstellt.

Dauert es lange, bis ein Kaugummi verdaut wird oder kann ein Kaugummi gar nicht verdaut werden?

AntwortenPositivNegativDatumStimmen

Mandy

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
-39 Stimmen

Ich habe mal gehört oder gelesen, dass der menschliche Magen 7 Jahre dafür braucht, ein Kaugummi zu verdauen. Deswegen sollte man es auch nicht zu oft tun, da sich sonst die Kaugummis in dem Magen sammeln und den Magen auf kurz oder lang verkleben oder es zu Verstopfungen kommen kann.

Ob das alles aber so stimmt, weiß ich nicht. Man weiß ja wie es mit Gerüchten ist und was manche Eltern Ihren Kindern erzählen, damit sie dies und das nicht tun.
01.02.2012 um 10:15 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
39 Stimmen

Dieser Mythos ist "leider" falsch. Also genau dies sagt Galileo falls du dies kennst. Ich habe dir hier ein Link zu dieser Folge.

Kaugummi Mythen - Galileo:

http://www.prosieben.ch/tv/galileo/videos/
kaugummi-mythen-clip2
21.04.2015 um 23:13 Uhr

Positiv Negativ

MediMan

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
5Beste Antwort
15 Stimmen

Gerüchte, dass Kaugummis den Magen verkleben, verstopfen oder 7 Jahre lang beschäftigen, höre ich zwar auch immer wieder. Aber diese Annahmen sind Quatsch.

Die Wahrheit ist: Der Magen kann die Kaugummis nicht verdauen und mit den Kaugummis passiert das, was immer passiert, wenn etwas nicht verdaut werden kann. Es wird wieder ausgeschieden. Und das dauert nicht länger als die normale Verdauung. Wenn man also genau hinschaut, sollte man das Kaugummi nach wenigen Tagen zwischen unverdauten Erbsen und Körnern wiederfinden.

Schlimm kann es lediglich werden, wenn man größere Mengen an Kaugummi schluckt, die dann im Magen verklumpen können. Dieser Propfen bleibt dann unter Umständen im Darm an irgendeiner Ecke hängen und kann zur Verstopfung führen. Ein, zwei Kaugummis sollten aber kein Problem sein.
03.02.2012 um 22:07 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
210 Stimmen

Hast du das von Galileo? Ich habe diese Folge gerade gesehen dort kam genau wirklich genau das was du gesagt hast.

Kaugummi Mythen - Galileo:

http://www.prosieben.ch/tv/galileo/videos/
kaugummi-mythen-clip2
21.04.2015 um 23:11 Uhr

Positiv Negativ

Interest

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
1313 Stimmen

Vielleicht kommt die Annahme der 7 Jahre von einem Experiment, in dem man versucht hat, mit den Magensäure ein Kaugummi zu zersetzen. Und das hat besagte 7 Jahre gedauert. Da der Mageninhalt aber schon vorher ausgeschieden wird, wird es aber nie zu dieser "Verdauung" kommen.
05.02.2012 um 19:46 Uhr

AntwortenPositiv Negativ

Quadrat

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
-210 Stimmen

In manchen Kaugummis ist als Süßstoff Sorbitol enthalten und Sorbitol kann als Abführmittel dienen. Daher könnte sogar das Gegenteil passieren und Kaugummi sorgt für eine "raschere" Verdauung. Aber vermutlich sind die Mengen pro Kaugummi so gering, dass gar nichts passieren wird.
08.02.2012 um 11:29 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
-24 Stimmen

Aaaalso: ich bin 37 und habe das letzte Mal in Schulzeiten Kaugummis verschluckt - wenn der Lehrer fragte, ob ich einen habe (was verboten war). HEUTE ist mir einer aus dem Darm gekommen!!! Relativ zersetzt, aber immerhin so, dass es noch Fäden zog! Also: dieser muss mindestens 19 Jahre alte gewesen sein. Wahnsinn. Wahrscheinlich setzen die sich u.U. an der Darmwand fest und mit Glück löst er sich irgendwann... Wievielmal da wohl noch drin sind?! Eklig...!
27.12.2016 um 13:12 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.