0 0 Stimmen

Delphi/Lazarus: Zeit-Konstanten in FormatDateTime-Funktion als Text verwenden

Frage von Gast | 03.09.2015 um 11:07 Uhr

Ich benutze die Funktion FormatDateTime(), um ein Datum und eine Zeit formatiert auszugeben. Das funktioniert ganz gut und es ist ja auch möglich, andere Zeichen wie zum Beispiel einen Punkt oder einen Bindestrich zusammen mit den Buchstaben, die für die Zeit stehen zu verwenden.

Allerdings funktioniert das ganze nur dann, wenn ich Zeichen oder Buchstaben verwende, die keine besondere Bedeutung innerhalb des Format-Strings haben. Das heißt, sobald ich ein y, m, d, c, h, s oder z schreibe, wird es durch die jeweilige Zeit ersetzt.

Gerne würde ich aber auch einen dieser Buchstaben in meinem Format-String verwenden. Gibt es dafür eine Möglichkeit? Bis jetzt habe ich mich damit geholfen, FormatDateTime() mehrfach aufzurufen und dann als großen String zusammen mit den anderen Buchstaben aufzurufen. Das ist aber auf die Dauer ziemlich umständlich.

AntwortenPositivNegativ

Delphianer

Profil anzeigen | Nachricht
Avatar
0Beste Antwort
0 Stimmen

Du kannst einfach alle Buchstaben, die nicht ersetzt werden sollen mit Anführungszeichen umfassen. Dann werden sie nicht als Zeit-Konstante angesehen. Also zum Beispiel:

FormatDateTime('hh."hh."hh', now));

Das Ergebnis wäre hier zum Beispiel "15.hh.15". Es werden also nur die hs durch die Uhrzeit ersetzt, die nicht in Anführungszeichen geschrieben sind. Da der Punkt ein Zeichen ist, das keine Bedeutung hat, ist es egal, ob dieser außerhalb oder innerhalb der Anführungszeichen steht.
03.09.2015 um 15:47 Uhr

AntwortenPositiv Negativ
Antworten

Ähnliche Themen

Wichtiger Hinweis

Die Beiträge auf askingbox.de sind Beiträge von Nutzern und sollen keine professionelle Beratung ersetzen. Sie werden nicht von Unabhängigen geprüft und spiegeln nicht zwingend die Meinung von askingbox.de wieder. Mehr erfahren.

Jetzt mitmachen

Stellen Sie Ihre eigene Frage oder schreiben Sie Ihren eigenen Artikel auf askingbox.de. So gehts.